Montag, 17. September 2012

Zwergens Buchsbäume und Mordgelüste

Ich könnte Euch ja mal meine 23 Buchsbäume vorstellen

kleine

und große 
und tote Buchsbäume 
von jetzt auf gleich hat dieses Freßmonster mit seiner weitläufigen buckeligen Verwandschaft ein Mehrgenerationenprojekt im Grünen (warum heißt unsere Straße auch Grünewaldstr.... ins Leben gerufen....Aufgrund des ständigen Nahrungsbedarfes und einiger familiären Streitereien, die räumliche Trennung erfordern, habe Sie alle 
Buchsbäume befallen............................
Schaut Ihn Euch genau an
Der Buchsbaumzünsler...................eingewandert , ohne Freßfeinde und auch kaum zu bekämpfen..................................... ich spritze kein Gift,absammeln hat auch nicht wirklich Zweck...aber die teilweise 20 Jahre alten Buchskugeln werden mir fehlen...............Er frisst sich von innen nach außen( wie clever ) baut Gespinnste und zum Schluss nagt er noch die Rinde ab....das sichere Ende für jede Pflanze
Und viel Arbeit steckte auch darin................................
Dabei hatte ich heute so gute Laune...............................................

Kommentare:

  1. Ich kann Dich so verstehen, ist traurig um den Buchs. Als wir aus dem Urlaub kamen hatte mein Buchs, das Buchsbaumtriebsterben. Es hatte ja soviel geregnet und das liebt der Pilz. Einen musste ich total entsorgen. Die anderen habe ich vorsorglich gespritzt mit Saparol, was ich auch für die Rosen nehme. Alle Scheren mit Spiritus desinfiziert etc....

    Liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Oje!
    Dieses Viech treibt auch bei uns sein Unwesen. Ich kannte den bis heuer noch gar nicht. Aber alle die Buchserln haben bzw. hatten, haben mit ihm Bekanntschaft gemacht. Mistviech blödes...

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Schei... :-(
    Da steckt soviel Arbeit drin! Ich habe von diesen Viechern
    auch schon gehört. Das tut mir leid.

    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte, Du hast einen wunderschönen Blog....Für Rosenliebhaber ein Traum

      Löschen
    2. Ooh, dankeschön :-)
      Ich mag deinen Blog auch sehr gern!

      Liebe Grüße Urte

      Löschen
  4. Wenn es Dir ein Trost ist - Du bist nicht alleine (leider)... Als wir voriges Jahr aus dem Urlaub zurückkamen, waren innerhalb dieser Woche auch unsere Buchs rettungslos davon betroffen und dahin...

    lg
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich weiß inzwischen, ich bin nicht allein, aber für einen Gartenzwerg ist das nicht wirklich Trost, wenn seine Pflänzchen sterben................

      Löschen
  5. Ich kannte die Viecher bis Letzte Woche nicht, unsere Nachbar haben mir Ihren Buchs gezeigt und dann entsorgt....ich sagte noch scherzhaft, wehe wenn die nun zu mir ziehen...Da müssen Sie aber schon längst dagewesen sein...

    AntwortenLöschen
  6. Ohjemine, das tut mir aber leid!!
    Lass den Kopf aber trotzdem nicht hängen.... zeigt den Zûnsler deine Zähne und ... auch ich weiss auch nicht was... vielleicht ein Bierchen oder ein Glas Wein?
    Heb's guät und bbbbb

    AntwortenLöschen