Freitag, 21. September 2012

KombüsenNews+++und ein bischen mehr

Inzwischen ja schon Routine, meine Klosterseifen verpacken..
 Fotos ist so grünstichig, weil vor der grünen Wand fotografiert(;-)

Um mal eine genaue Kalkulation zu bekommen,habe ich dieses Mal jeden Schritt mit Stoppuhr gestoppt...Ja , sehr interessant...Das Verpacken  ( mit Vorbereitung wie Papierschneiden, Stanzen, Bänder schneiden, etc.) dauert trotz inzwischen sehr rationalisierten Abläufen..länger  wie das Sieden und Aufräumen...( exclusive Abkühlzeit der Fette)
1, 5 Stunden :1,7 Stunden..Pro Charge mit 30 Stück...

Kennt Ihr noch das Pfläumchen vom letzten Jahr?

Eine meiner Weihnachtsseifen, diesmal sind die Farben etwas sanfter, so mädchenhaft..und duftet lecker nach Pflaumenkuchen..ich habe mich entschlossen, keinen Zimt oder Marzipanduft dieses Jahr zu verwenden. Die Allergene in diesen Düften sind mir inzwischen zu heikel..Also gibt es Pflaume, allergenfreies Vanille und Schoko..Demnächst..Und noch einen orientalischen Duft..

Ja und das war heute auch noch, 140 Seifen aufgehübscht, also die Kanten gehobelt
Da ich ja seit einiger Zeit über ein lustiges BlogCandy grübele, dachte ich ...das wär was, wer findet die Seifen raus aus meinen Basics, die ich hier gehobelt habe................aber die liebe
Ina hat auf meiner Facebookseite die Idee geboren, das als Lametta für den Weihnachtsbaum zu nutzen und hat sich diesen Haufen gesichert..................................
Vielleicht nutzt Sie es doch lieber für Ihre wunderschönen Filzereien?
Ist es mein so sehnlicher Wunsch nach dem Meer, der mich bei dieser Wolkenformation an einen Blauwal oder an das Yellow Submarin denken lässt?

ich habe Nachfragen nach der Schildkrötenwinterprognose...Der Salat ist eine Ausnahme(;-)

Hora und Amanda sind noch wach, aber bewegen sich nur noch innerhalb Ihrer Luxushütte, im Freigehege sehen wir Sie selten...das heisst, es wird kälter und heute, nach dem ersten Nachtfrost waren Sie gar nicht zu sehen..................
Viel zu früh, einwintern in die Kisten eigentlich Ende Oktober...Anfang November
Ich prognostiziere mit den Kröten einen frühen Winter................halte Euch aber auf dem Laufenden

Lilly geniesst den Spätsommer in der Abendsonne auf unser Westterasse und ist froh, wenn die Kröten endlich im Winterquartier sind, den diese lebenden Steine sind Ihr gar nicht geheuer und regen Sie jeden Tag so auf................mit Ihrer genüsslichen Langsamkeit

Und nun noch eine ganz traurige Nachricht für all meine Gartenfreunde...zum Thema Buchs..
Ich habe viel recherchiert, telefoniert mit Ämtern, Pflanzenschützern, etc...
Alle wichtigen Experten gehen von einem kompletten Sterben der Buchsbaüme in den nächsten Jahren aus..Spritzen, etc..hilft nur kurzfristig..Der Falter ist da und die Raupen kommen immer wieder..Die Puppen sind winterhart und im Mai geht alles von vorne los.
Alle 2 Wochen Gift, hilft vielleicht..
Aber hier gibt es kein Gift...........sicher nicht
ich habe mit den Raupen geredet, einen Vergleich angestrebt.1/3 für Sie, 2/3 für mich.....
Mal schauen, ob Sie darauf eingehen.............Mit den Schnecken hat es geklappt...
Das ganze Traurige für mich ist
Der Buchs ist eine so alte Kulturpflanze mit Geschichte und Tradition und ist in Bauerngärten und historischen Parks  einfach nicht wegzudenken...grauselige Vorstellung, wenn er einfach weg ist für immer.....



Irgendwie schon wieder
schlaflos in Stutensee
wünscht Euch eine gute Nacht
Euer Zwerg

Kommentare:

  1. Ich brauche auch deutlich länger zum Verpacken als zum Sieden, obwohl ich immer dran bin meine Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten. Die tatsächliche Zeitverteilung ist schon etwas ernüchternd.

    Was ich immer sooo schön finde bei Dir zu lesen ist die Liebe zu Lilly. Ich lese so 100% mich selbst und unsere Sely aus Deinen Zeilen, dass mir jedesmal warm ums Herz wird. Echt. Das ist einfach schön! :-)

    Um Deine Buchsbäume tut ess mir aber sehr leid!

    AntwortenLöschen
  2. Alle Buchspflanzen sollen sterben???!!! Das wäre ja jammerschade!
    So viele große berühmte Gärten wären ohne Buchs nicht mehr sie selbst!
    Ich geh jetzt mal in mein kleines Buchsgärtchen zum Weinen...

    Liebe Grüße Urte

    PS: vielen Dank für deinen Eintrag bei mir als Leser :-)

    AntwortenLöschen
  3. Eindeutig Yellow submarine.
    Heute mit Wolkengrüßen!

    AntwortenLöschen
  4. Kann man diesen verlixten Raupen nicht den Appetit verderben. Mir irgendeiner Kräuterbrühe, die so bitter schmeckt, dass sie die Finger davon lassen -grübel.

    Hübsch sind Deine Klosterseifen eingepackt. Da geht echt ganz schön viel Zeit drauf.

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Deine Klosterseifen sind immer ein schöner Anblick, so liebevoll und stimmig verpackt! Irgendwie bin ich ein bisschen beruhigt, dass nicht nur ich mit meinen Hobbyseifen fürs Einpacken deutlich länger brauche als fürs Sieden *lach*.

    Und Lilly ist einfach ne ganz Hübsche :).

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft deine eingepackten Seifchen... die Liebe zum Detail ist unverkennbar!
    Lilly scheint schon ein grosses Mädchen zu sein.... und das mit dem Winter... ach schaun wir mal... hoffentlich überstehen die beiden Panzertierchen alles gut.... bei uns soll es nun nach dem ersten Frost wieder warm werden!
    ...und in Sachen Buchszünsler: Zaubern müsste frau können!! Üben wir also weiter ; )
    bbbbBrigitte

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es beim Seifenverpacken wie Dir: Es dauert bei mir sehr viel länger als das Sieden, sogar, wenn ich die Dinger nur in eine Tüte stecke und hübsch zuschleifele. So schön, wie Du Deine, packe ich meine gar nicht mehr ein.
    Das mit dem Buchs ist wirklich traurig. Dein Garten wird sich sehr verändern, aber ohne Gift ist einfach nichts zu machen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir waren auch die 50 Jahre alten Buchsbaum-
    kugeln und die gesamte Einfassung der Beete erkrankt und ich war soooo traurig. Da ich kein Gift in meinem GArten möchte, habe den Buchs entfernt und als Einfassung der Beete unterschiedlich große und unterschiedlich gefärbte Steine genommen. Der Garten hat dadurch ein völlig anderes Gesicht bekommen UND: es gefällt mir! Der GArten ist lichter und leichter geworden, weil die dominierenden dunklen Buchshecken weg sind!
    Deinen Kummer kann ich aber sehr gut verstehen!

    AntwortenLöschen