Dienstag, 21. April 2009

Violetta




Diese Tulpe hat mich seit Tagen fasziniert und zu einem Seifchen animiert....
Mit Ihrer zarten lila Linien



Es sollte eine Schichtseife werden mit einer kleinen Marmorierung...
Nicht ganz so zart, wie die Linien der Tulpe, aber ganz hübsch, finde ich....
Leider hat die Seife nicht gegelt und beim Ausformen und Schneiden, war Sie noch sehr scharf..
Ich hab das erste mal wirklich das Brizzeln beim Küsschentest bemerkt (das leckt man an der Seife und wenns wie eine Batterie brizzelt, ist die Seife noch nicht verseift)
Jetzt hilft nur warten, wenn der Reifeprozess vorangeht und Sie nach einer Woche nicht mehr brizzelt, darf Sie bleiben, sonst wird Sie eingeschmolzen..
Sie riecht wunderbar nach Rose, Lavendel und Geranium..

Kommentare:

  1. Die ist aber wirklich schön! Das Brizzeln verschwindet mit Sicherheit noch. Das ist bei meinen Seifen auch oft ganz unterschiedlich, und komischerweise auch nicht immer von der Gelphase abhängig, Seife macht halt, was sie will! ;o)

    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Rike, danke, ich hoffe es auch so sehr, hatt eaber bei 18 Seifen so etwas noch nie(;-))

    AntwortenLöschen
  3. Tja, jede Seife reagiert halt wieder anders. Aber ich bin sicher, das Brizzeln hört auf.
    Wäre eine Sünde diese Seife einzuschmelzen!
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Sonja,
    ja es hat aufgehört, aber sie sieht jetzt so pulvrig aus...
    Die Farbe ist auch etwas stumpf..
    Wir warten mal noch ab, eingeschmolzen wird
    Sie nicht...
    Lieben gruss
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Seifchen hast Du da gezaubert und zum Einschmelzen ist sie viel zu schade. Lass ihr Zeit!! Ich verhindere bei vielen Seifen die Gelphase und sie werden immer toll!

    LG Bachblüte

    AntwortenLöschen